Mal wieder das leidige Thema Passwörter. Die Geißel der modernen Menschheit.

 

Sichere Passwörter verwenden!

 

Vorweg: Ich bin, wie sich herumgesprochen hat, ein Verfechter sicherer Passwörter. Niemals sollte man für zwei oder mehr Dienste das gleiche Passwort verwenden! Zudem sollten diese Passwörter am besten aus völlig willkürlichen, zufälligen einmaligen und möglichst langen Buchstaben- und Zeichen-Kombinationen bestehen. Also Passwörter, die man sich unmöglich merken kann.

 

Passwort-Manager einsetzen!

 

Damit ein Konzept mit derart sicheren Passwörtern aber vernünftig funktioniert, ist ein guter Passwort-Manager unabdingbar. Also eine App, die diese unmerkbaren Passwortkonstrukte für uns verwaltet und uns im Idealfall auch beim Einsatz unterstützt. Eine App wie 1Password.

Für einen Passwort-Manager braucht man allerdings einen sehr guten Schlüssel. Hier nun aber möglichst einen, den man sich merken kann, der aber trotzdem alle Anforderungen an höchst mögliche Sicherheit erfüllt. Ein “Master-Passwort”.

 

 

Ein “erinnerbares” Master-Passwort entwickeln!

 

Dieser eine Sesam-Öffne-Dich-Zentralschlüssel muss also ebenfalls unknackbar – aber doch merkbar – sein. Ich gehe in diesem Beitrag nicht weiter darauf ein, wie man das macht, denn zu der Frage, wie man sich so ein gutes Master-Passwort zusammenbastelt, gibt es exzellente Artikel im Netz. Hier zwei davon:

 

Was aber, wenn man es nun doch vergisst …

 

… und jetzt kommen wir zum Thema:

Aus welchen Gründen auch immer – es soll schon vorgekommen sein, das jemand sein Master-Passwort vergessen hat. Egal warum – das sollte niemals passieren! Denn die Passwort-Manager haben in der Regel keinerlei Möglichkeit, an das Master-Passwort heranzukommen, denn das Grundprinzip ist ja dabei, dass niemand außer uns selbst diesen Schlüssel besitzt!

Wenn es aber nun doch passiert ist!? Dann haben die Freunde bei Lifehacker in dem folgenden Artikel zumindest eine Übersicht der  Möglichkeiten zusammengestellt, was man dann noch tun kann:

 

Ich wünsche uns allen, dass wir in diese Situation möglichst nicht geraten.

 

Also noch mal zusammengefasst:

 

  1. Sichere, unmerkbare Passwörter für Dienste und Anwendung verwenden – und nie zweimal das gleiche!
  2. Ein gutes, merkbares, aber unknackbares Master-Passwort entwickeln für die Passwort-Manager App.
  3. Und dieses Master-Passwort dann möglichst nie mehr vergessen!!

 

Hier die App Store Links:

 

Beitragsbild: © olly – Fotolia.com

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: