Regelmässig kommt es bei mir vor, dass ich E-Mails dauerhaft als PDF speichern möchte. Zum Beispiel bei E-Mails, die ein bestimmtes Kundenprojekt betreffen und die ich zusammen mit den übrigen Daten zum Projekt archivieren möchte.

Am Mac ist das kein Problem, dort ist die PDF-Erstellung ja im Druckdialog quasi eingebaut – schon fast eine Art “Markenzeichen” von Apples Desktop-Software:

PDF Druckdialog (Mail/Mac)

Zu meiner großen Verwunderung ist dagegen unter iOS – also am iPhone oder iPad – bis heute keine entsprechende “Print-to-PDF” Möglichkeit integriert. Es gibt ja in Mail.app noch nicht einmal Erweiterungen, oder wenigstens ein Öffnen-In Menü oder dergleichen.

Doch hier bin ich jetzt endlich auf einen Weg aufmerksam geworden, um aus jeder beliebigen E-Mail auch auf einem iOS-Gerät ein PDF-Dokument zu erzeugen:

Pdfconvert.me ist ein kostenloser Dienst, der genau das ermöglicht. Man leitet einfach die gewünschte Mail an die Adresse pdfconvert@pdfconvert.me weiter – und kurz darauf findet man im Posteingang eine Antwortmail mit einem frisch erstellten PDF der gesendeten Mail in der Anlage. That’s it.

 

Antwortmail mit PDF

 

Ich habe mir die Adresse direkt in den Kontakten gespeichert und habe sie so nun immer schnell griffbereit.

Soweit ich sehen kann, muss man darauf vertrauen, dass der Dienst vertrauenswürdig arbeitet. Wenn man dem Dienst nicht vertraut, darf man ihn nicht nutzen. Das muss einem klar sein. Davon abgesehen scheint mir das eine gute Lösung zu sein – jedenfalls so lange, bis Apple oder andere App-Entwickler sich endlich erbarmen und eine native Möglichkeit zur PDF-Erstellung  liefern.

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: