Ich verrate euch sicher kein Geheimnis, wenn ich hier zugebe, dass ich ein großer Evernote-Fan bin. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich Evernote intensiver nutze als das normale Dateiablagesystem meines Mac oder meiner Dropbox. 😉

Ein Manko sehe ich allerdings noch immer bei Checklisten. Klar kann man Checklisten in Evernote sehr leicht erstellen und nutzen. Aber was, wenn man eine einmal erstellte Checkliste immer wieder nutzen möchte? Etwa eine Reise- oder Einkaufs-Checkliste? Noch gibt es in Evernote meines Wissens keine Reset-Funktion fĂŒr bereits ausgefĂŒllte Checklisten.

Die Möglichkeit, nach der Benutzung einer Liste jede einzelne Checkbox per Mausklick wieder zu leeren, ist doch etwas lÀcherlich. Aber in der Mac-App gibt es Alternativen:

1.) Checkboxen “auffrischen”

Wenn es sich um eine sehr einfach gestrickte Checkliste handelt, kann man den Inhalt bei Bedarf einfach markieren und dann zweimal nacheinander mit der Maus auf das Checkbox-Symbol oben in der Werkzeugleiste klicken. Beim ersten Klick verschwinden die Checkboxen vollstĂ€ndig, beim zweiten Klick erhalten alle markierten Artikel wieder frische, unverbrauchte Checkboxen. (Und falls mal was schief lĂ€uft, gibt es ja noch die Tastenkombi CMD-Z. 😉

2.) Vorlage duplizieren

Bei umfangreicheren Checklisten oder solchen mit ZwischenĂŒberschriften wĂŒrde ich anders vorgehen: Hier empfiehlt es sich, eine frische Checkliste von vornherein klar (z. B. in der Titelzeile) als Vorlage zu kennzeichnen. Bei Bedarf dupliziert man diese und arbeitet dann immer nur mit dem Duplikat.

Leider bietet Evernote (derzeit in Version 5.1.3) noch keine Duplizieren-Funktion fĂŒr Notizen an. Doch bis dahin gibt es einen Trick: Wenn man in der Notizen-Übersicht (neben der linken Seitenleiste) einen Rechtsklick auf die Miniatur der betr. Notiz macht, dann im DropdownmenĂŒ auf “In Notizbuch kopieren” klickt und ein Ziel-Notizbuch auswĂ€hlt, erhĂ€lt man eine 1:1 Kopie der Checkliste – und das Original bleibt weiterhin unverĂ€ndert als Vorlage bestehen:

image

Nun die duplizierte Checkliste umbenennen, und es kann losgehen mit dem Abhaken.

Auf diese Weise kann man frische, inhaltlich identische Checklisten erstellen so oft man Lust und Laune hat, und die “verbrauchten” Checklisten lassen sich problemlos fĂŒr die Nachwelt archivieren.

NatĂŒrlich könnte man auch nur den Inhalt aus der Original-Checkliste in eine neue leere Notiz ĂŒberfĂŒhren, aber mir gefĂ€llt der Weg mit einem sauberen 1:1-Duplikat der gesamten Checkliste besser.

(Meine Beschreibung bezieht sich auf die Evernote Mac-Anwendung. In Windows wird es Àhnlich gehen, vermute ich mal. Im Browser und vor allem auf den mobilen Versionen allerdings geht das nicht.)

Pin It on Pinterest

GefÀllt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: