Der eine oder andere Mac-Nutzer wird wissen, dass Mountain Lion lokale Kopien der iCloud Dateien im Ordner Mobile Documents ablegt, der sich in der (versteckten) Nutzer-Library befindet. Was weitaus weniger bekannt ist, ist ein Trick, mit dem man diesen Ordner für einen um schnellen Zugriff direkt in der Seitenleiste des Finder ablegen kann.

So funktioniert’s:

In der Finder-Menüleiste klickt man auf “Gehe zu” und dann – bei gedrückter ALT-Taste (!), um ihn sichtbar zu machen – auf den Eintrag “Library”. Damit öffnet man ein Finder-Fenster und landet direkt in der User-Library. In diesem Ordner wiederum befindet sich ein Ordner namens “Mobile Documents”, der alle iCloud-Dateikopien beheimatet. 

Diesen Ordner wollen wir nun in die Seitenleiste bewegen. Nun liest man oft etwas in der Art: “Ziehen Sie den Ordner mit der gedrückten linken Maustaste in die Seitenleiste des Finders.”  Beim Versuch stellen wir jedoch fest, dass das nicht funktioniert; statt dessen bekommen wir beim Ziehen ein graues “Geht-Nicht”-Symbol zu sehen.

Der Trick ist nun, erst einen Alias des Ordners zu zu erstellen (z. B. indem wir den Ordner bei gleichzeitig gedrückt gehaltener ALT- und CMD-Taste auf den Desktop ziehen). Diesen Alias können wir nun in die Seitenleiste bewegen.

Fertig. Ab sofort hat man die iCloud Dateien lokal im schnellen Zugriff über die Finder-Sidebar. 

image

[UPDATE] Ich möchte ein wenig zurückrudern und diesen Tipp nur Menschen empfehlen, die sich des Risikos bewusst sind, dass sie hier etwas tun, was so von Apple nicht vorgesehen ist und unter Umständen zu unerwarteten Problemen führen kann. Bei GeekOut ist ein Artikel zu finden, der sich mit den möglichen Problemen befasst, die beim manuellen Hantieren mit dem “Mobile Documents” Ordner entstehen können. Also, Leute, bitte lasst die Hände davon, wenn ihr nicht genau wisst, was ihr da tut und entsprechend risikobereit seid.

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: