Um Kontakte direkt zwischen zwei Gigaset Mobilteilen (in meinem Fall SL37H und SL400H) zu übertragen, gibt es zwei Wege:

  1. Senden an INT
  2. VCard per Bluetooth

Beides wird in den Gigaset Handbüchern beschrieben und wäre insoweit völlig problemlos, falls es da nicht ein paar Fallstricke gäbe, die nirgendwo erwähnt sind.

Senden an INT

“Senden an INT” wäre einfach und bedarf keiner weiteren Erläuterung. Dieser Weg funktioniert aber nur, wenn beide Mobilteile an einer Basis angemeldet sind, die einen solchen Datenaustausch unterstützt. Die Fritzbox tut das offenbar nicht, wie ich nach zahllosen Versuchen zu ahnen begann und wie mir dann auch von AVM auf Nachfrage bestätigt wurde.

vCard per Bluetooth

Wenn die Mobilteile also an eine Fritzbox gekoppelt sind, bleibt nur die Übertragung per Bluetooth. Das ist auch nicht viel schwerer, aber ich habe mich dabei womöglich etwas dumm angestellt, und damit euch das nicht passiert, hier eine Schritt für Schritt-Anleitung:

BluetoothZuerst muss man die Geräte miteinander bekannt machen:

  • Auf beiden Mobilteilen Bluetooth aktivieren
  • Auf einem der beiden Geräte “Suche Datengerät” anwählen (am SL37 z.B. im Menü Extras > Datentransfer > BT)
  • Warten, bis die Liste mit den gefundenen Geräten angezeigt wird
  • Das betr. Gerät auswählen,  Optionen > Gerät vertrauen > OK
  • Frei gewählte PIN eingeben, z. B. 0000
  • Nun erscheint auf dem zweiten Gerät die Meldung “Bitte vereinbarte PIN eingeben für xyz”
  • Hier nun die gleiche PIN eingeben
  • “In die Liste der bekannten Geräte aufnehmen?: JA

Fertig. Nun sind die Geräte miteinander bekannt und man kann Kontakte übertragen:

  • Auf dem Quell-Gerät das Telefonbuch aufrufen, dann
  • Optionen >
  • Eintrag (oder Liste) senden >
  • vCard via BT >
  • OK >
  • Zielgerät wählen

Voilà. Übertragung läuft.

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: