GoodNotes ist die App meiner Wahl für handschriftliche Notizen auf iPad und iPhone, manchmal sogar am Mac. Wer GoodNotes nur am iPad verwendet (wofür es wohl auch in erster Linie gemacht wurde), der kann diesen Beitrag jetzt getrost ignorieren.

 

GoodNotes und iCloud Sync: (noch) kein perfektes Paar

 

Wer die App aber auf mehreren Geräten nutzt, der wird das Problem kennen: Wie ich in diesem Artikel schon schrieb, ist die iCloud-Synchronisation von GoodNotes ein wenig, nun ja, problembehaftet. Ich weiß nicht, warum GoodNotes mit der iCloud Synchronisation solche Schwierigkeiten hat, während es bei anderen Apps (z.B. Notability) reibungslos funktioniert.

Der ausgezeichnete und schnelle GoodNotes Support teilte mir auf Nachfrage mit, dass das Problem bekannt sei und dass man bereits an einer Verbesserung arbeite.

Bis es soweit ist kann man eine holpernde Synchronisation mit folgenden Schritten wieder in Schwung bringen (in diesem Beispiel nutze ich die iPhone App):

 

Wie man iCloud Sync zum Laufen bringt

 

Wenn man nun also wieder einmal vor dem Phänomen steht, dass die Synchronisation nicht mehr richtig will, kann man das Problem folgendermaßen beheben:

Zuerst tippt man in der Bibliotheks-Ansicht auf Optionen (unten rechts), dann Einstellungen, dann iCloud

GoodNotes iCloud Sync ausschalten

Bei iCloud verwenden schiebt man nun den Schalter nach links, so dass iCloud (und damit die Synchronisation) ausgeschaltet wird:

GoodNotes: iCloud ausschalten

Im folgenden Dialog muss man sich nun entscheiden, ob die Dokumente (= Notizbücher) von diesem Gerät gelöscht werden sollen oder nicht:

GoodNotes: Dokumente behalten oder löschen?

Löschen sollte man nur wählen wenn man sicher ist, dass die aktuellen Versionen der Notizen sich auf einem anderen Gerät (oder in der iCloud) befinden, weil man diese dann im nächsten Schritt neu auf dieses Gerät herunterladen wird. Andernfalls sollte man sich für Behalten entscheiden; natürlich auch dann, wenn sich die aktuellsten Versionen auf diesem Gerät befinden.

Die Option Behalten kann eigentlich nie falsch sein, denn damit bleiben alle Notizbücher auf dem Gerät gespeichert, die iCloud Synchronisation wird getrennt, und nach dem erneuten Einschalten von iCloud werden die in der iCloud gesicherten Versionen aller Notizbücher zusätzlich auf das Gerät geladen. Man hat danach also von jedem Notizbuch ein Duplikat und kann dann in Ruhe und gezielt diejenigen Versionen löschen, derer man sich entledigen will.

Also weiter …

Als Nächstes schaltet man die iCloud Synchronisierung wieder ein …

GoodNotes: iCloud einschalten

In meinem Beispiel hatte ich mich für Behalten entschieden, so dass ich nun nach der ersten neuen Verbindung mit iCloud alle Notizbücher doppelt vorliegen habe:
GoodNotes: Alles doppelt!

 

Die Versionen, die erneut auf das Gerät herunter geladen wurden, erkennt man an der hinzugefügten (2) hinter dem Namen. Diese stammen also aus der iCloud, die anderen sind die, die auf dem Gerät behalten wurden.

Nun kann man diejenigen Notizbücher entfernen, die man nicht mehr behalten will (Bearbeiten > zu entfernende Notizbücher antippen > Papierkorb). So entfernte Objekte landen sodann im „Papierkorb“ von GoodNotes. Sie sind also nicht wirklich gelöscht, so lange man den Papierkorb nicht leert (wen es interessiert, der findet Details dazu im GoodNotes Supportbereich.)

 

Aufwändig und unnötig

 

Die ganze Sache ist aufwändig und eigentlich auch unnötig. Deshalb hoffe ich sehr, dass die Macher von GoodNotes dieses Synchronisationsproblem baldmöglichst lösen. Ich empfinde es als das einzige wirklich grobe Manko dieser ansonsten wunderbaren App.

 

 In eigener Sache: Wie ihr sicherlich wisst, ist dieses Blog mein privates Hobby. Hier und da gibt es einen Affiliate Link oder eine Anzeige –  was mir hilft, einen Teil der Kosten zu decken und euch hoffentlich mehr nutzt als stört. Falls jemand darüber hinaus spontan das Bedürfnis verspürt, einen kleinen Betrag für meine Kaffeekasse zu spendieren, dann ist das natürlich absolut in Ordnung! Für genau diesen Zweck gibt es hier meinen wunderbaren PayPal.Me Link. Ist die Kaffeekasse gefüllt, ist auch mein Energiespeicher aufgeladen … und natürlich freue ich mich tierisch! 😉 

 

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: