Was ist nur los bei Apple? Erst musste Apple das iOS 9.3 Update für ältere Geräte zurückziehen, jetzt funktionieren Links nicht mehr. Nicht nur in Safari, sondern bei mir zum Beispiel auch in der Mail und Notizen App. Ich kann tippen, wie ich will, Links sind tot. Und manchmal stürzt Safari sogar komplett ab.

Das gibt’s doch nicht, dass ein derart massiver Bug nicht vorher entdeckt wird!? Wozu haben die tausende cleverer Ingenieure und wozu laufen monatelange Beta-Tests? iOS 9.3 entwickelt sich zu einer echten Blamage.

Nach #BendGate und #UpdateGate nun also #LinkGate. 🙁

 

Workaround

 

Falls ihr auch von dem Problem betroffen seid, hier ein schneller Tipp:

Geht in Einstellungen > Safari > Erweitert und schaltet dort JavaSkript aus:

Links funktionieren nicht: JavaScript ausschalten

Zumindest bei mir hat dieser Trick sofort geholfen. Seither funktionieren Links wieder.

Nötig sein sollte das freilich nicht. Und natürlich funktionieren jetzt andere Dinge nicht mehr, die auf JavaScript basieren. Aber zumindest ist das ein Workaround, bis Apple das Problem behebt. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das länger als einen Tag dauern wird …

 

[Update – 5 Stunden später …]

 

Jetzt – ein paar Stunden, nachdem ich den Beitrag veröffentlicht habe – funktionieren die Links trotz ausgeschaltetem JavaSkript doch wieder nicht mehr. Also war der Workaround wohl nur ein temporärer. Das nervt. Was soll man mit einem „Internet Communicator„, wenn die grundlegendste Funktion des Internet, Hyperlinks, nicht funktioniert? Also wirklich.

 

[Update – 2 Tage später …]

 

Leider ist das Problem noch nicht behoben, und von Apple ist bisher auch keine Stellungnahme bekannt. Es kursieren Gerüchte, wonach nur/vor allem/einige (bitte nach Belieben einsetzen) Geräte betroffen sind, auf denen die App von booking.com installiert ist. Das träfe übrigens auch bei mir zu. Ob das aber miteinander zu tun hat, wissen die Götter. Und falls tatsächlich, wie kann so etwas möglich sein? Wie kann eine App das System beeinträchtigen. Meines Wissens gab es sowas bisher bei Apple noch nicht. Fragen über Fragen, und bisher keine Antworten. Wir brauchen aber ja auch keine Antworten, sondern einfach nur Geräte, deren grundlegende Funktionen funktionieren.

 

Workaround, die zweite

 

Bis die Sache seitens Apple geklärt und behoben ist, kann ich nur empfehlen, Chrome oder einen alternativen Browser auf dem iDevice zu installieren und darauf auszuweichen. In Chrome lässt ein langer Fingertipp den Link in einem neuen Tab öffnen. Zumindest das funktioniert, und damit lässt sich das Problem mit dem Safari Browser umschiffen. (Und man lernt bei der Gelegenheit vielleicht auch mal die Browser-Alternativen kennen, die für die meisten von uns bisher vielleicht uninteressant waren.)

Wer bei Safari bleiben möchte, könnte auch dem verbreiteten Tipp folgen, die Suchmaschine von Google zu Bing zu ändern (Einstellungen > Safari > Suchmaschine …). In einigen Fällen soll das helfen, in anderen dagegen nicht.

 

[Update #3 (2016-03-29 15:00)]

 

Laut diesem Forbes Artikel hat Apple das Problem mittlerweile bestätigt und sei daran, einen Fix nachzuliefern, vermutlich in Form einer Version 9.3.1.

 

[Update #4 (2016-03-29 17:45)]

 

Es kristallisiert sich heraus, dass womöglich eine Funktion namens „Universal Links“ das Problem verursacht, die bewirken soll, dass Links eine App anstelle einer Website öffnen. Wenn die dafür erforderliche Datei (die für uns normale Anwender unsichtbar im Hintergrund ihren Dienst tut) zu umfangreich wird, führt das offenbar zu den bekannten Problemen, also dass die Links entweder nicht reagieren oder die App gleich total abschmiert.

Die App von Booking.com war als einer der ersten Schuldigen identifiziert wurde, man liest mittlerweile auch von anderen Apps wie Wikipedia, TripAdvisor oder Yelp. Wobei, wie ich das verstehe, nicht die Apps oder deren Entwickler schuld an diesem Desaster sind, sondern wohl eher die fehleranfällige Funktion selbst – wofür letztlich Apple wohl die Verantwortung übernehmen muss.

Wie dem auch sei, hoffen wir auf ein schnellen Fix, jetzt wo die Ursache eingegrenzt zu sein scheint.

 

[Update #5 (2016-03-02 21:00)]

Spät, aber doch: Der Fehler ist behoben. Apple hat iOS 9.3.1 nachgeschoben. Ich habe den Patch natürlich sofort auf allen betroffenen Geräten installiert und getestet. #LinkGate ist Geschichte. Und ja, sicher viel Vertrauen verloren.

 

 

 In eigener Sache: Die meisten meiner Leser wissen, dass dieses Blog ein privates Hobby ist. Hier und da gibt es einen Affiliate Link oder eine Anzeige, was hoffentlich nicht stört, um einen Teil der Kosten für Hosting und Betrieb des Blogs zu decken. Falls mir aber jemand gerne mal spontan einen kleinen Betrag für meine Kaffeekasse spendieren möchte, z. B. für einen besonders hilfreichen Artikel, dann ist das absolut in Ordnung! Für genau diesen Zweck gibt es hier meinen wunderbaren PayPal.Me Link. Ist die Kaffeekasse nämlich gefüllt, ist auch mein Energiespeicher aufgeladen … und ich kann noch mehr Beiträge für euch schreiben. Und natürlich freue ich mich tierisch!;)

 

Beitragsbild: © vadymvdrobot | Fotolia

 

Pin It on Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden: